E-Mail        Schönhausen/Elbe     unser zum Gästebuch Gästebuch

 

 

Home
Gemeinde-Info
Unternehmen
Damals und Heute
Grundschule
Gastronomie/Pensionen
Kita
Vereine
Neuer Wiehl
Impressum

 

 

 

 Schönhauser Damm Hohengöhren Hohengöhren Damm 


 

 

 

 

 

Schönhausen von Oben


 

im Frühling    im Sommmer


 

im Herbst   im Winter


Geschichtliches

Hier befindet sich unser Bismarckmuseum

            

 

Gegründet wurde der Ort von Wenden in der Zeit von 600 - 800 und findet erstmals Erwähnung im Jahre 946 in der Gründungsurkunde des Bistums Havelberg.

Eingewanderte niederländische Kolonisten begannen im 12.Jahrhundert mit der Eindeichung der Elbe und gründeten das Dorf an seinem heutigen Platz.

Der Ort in der beeindruckenden Landschaft der Elbe ist mit seinen ca.2400 Einwohnern die größte Gemeinde im Landkreis Stendal. Aus dieser Zeit stammt noch die 1212 geweihte romanische Backsteinkirche. Besonders interessant ist das Triumphkreuz im Innern des Gotteshauses. Aus bischöflichem Besitz kam Schönhausen nach der Reformation an die Kurfürsten von Brandenburg. Durch den "Permutationsvertrag" von 1562 wurde der Ort Eigentum der Bismarcks, die auch das Patronat über die Kirche übernahmen. In ihr befinden sich noch immer zahlreiche Erinnerungen an die Familie und auch eine ihrer Grablegen. 1642 wurde das Dorf im Dreißigjährigen Krieg durch die Schweden schwer zerstört. Noch bis in die 90-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zeugte ein tiefer Riss im Turm der Kirche von dieser Katastrophe. Um 1700 wurde das Schloss I, das spätere Geburtshaus des Reichsgründers vollendet und ab 1729 entstand das Schloss II. Dort befand sich bis 2004 unsere Schule. Außerdem prägen den Ort die vielen für diese Region typischen Vierseitenhöfe und der wieder schön instand gesetzte Barockpark mit seinen Sandsteinfiguren. Nach dem zweiten Weltkrieg verloren die Bismarcks durch die Bodenreform zwar ihren Besitz, die Erinnerung an sie wurde aber trotz Sprengung des Schlosses nie ausgelöscht. So überraschte es denn auch nicht, dass nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 neben der Sanierung von Straßen, Häusern und Wohnungen, der Neuansiedlung von Gewerbe und der Schaffung attraktiver Sport- und Freizeiteinrichtungen immer auch die Pflege der Geschichte und ihrer Erinnerungsorte eine große Rolle gespielt hat. Heute zeigt sich Schönhausen als ein Ort mit hoher Lebensqualität, der seinen zahlreichen Besuchern viel zu bieten hat.

 

Vom Kirchturm aus betrachtet ... Richtung Osten

Richtung Norden

 

 

 

 

 

Copyright © 2005 E.Temmel
Stand: 28. August 2016